Schuljahr 2014/15

Eröffnung der NMS Frankenmarkt, 26.6.2015


Es war ein tolles Fest! Danke an ALLE, die mitgeholfen, dass es ein unvergessliches Fest geworden ist.

Erfolgreiche Absolventen der HS Frankenmarkt

Beim Young Austrian Engineers Contest 2014 erreichten zweit Absolventen der HS Frankenmarkt den ausgezeichneten 4. Platz. Es sind dies Andreas Berer und Simon Muhr, die derzeit die 4. Klasse Maschinenbau der HTL Vöcklabruck besuchen. Die beiden und ein weiterer Mitschüler haben für Ihre Konstruktion einer Arbeitshebebühne unter 120 Einreichnungen aus ganz Österreich den 4. Platz erreicht.

 

Wir gratulieren sehr herzlich und sind stolz auf Ihre Leistungen.

Expertin für Hausmittel an der Neuen Mittelschule Frankenmarkt:

Im März luden die Lehrerinnen für Ernährung und Haushalt eine Expertin ein.

Die Bio –Bäuerin Frau Franziska Schafleitner (Kräuterpädagogin) zeigte den Schülerinnen und Schülern der 4. Kl. NMS im EHH- Unterricht die Anwendung von alten Hausmitteln.

Es wurde ein Fußwickel mit Zitronen, eine Krenauflage, eine Krenkette, Essigsocken gegen Fieber, eine Gesichtsmaske mit Heilerde zubereitet und angewendet.

Auch eine Ringelblumensalbe wurde hergestellt. Als Stärkung gab es, typisch für den Frühling, einen Kräuter – Obst Smoothie.


Exkursion Musiktheater Linz und VOEST

Im Rahmen der Berufsorientierung besuchten die Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen das Musiktheater in Linz und die Stahlwelten der VOEST.

 

Zwei konträre Berufswelten standen bei dieser Exkursion einander gegenüber.

Zum einen die Welt des Theaters, in der es neben künstlerischen Berufen wie Musiker, Sänger, Schauspieler auch viele handwerkliche Berufe (Maler, Tischler, Tapezierer,...) gibt.

Zum anderen die Berufswelt der VOEST, die fast alle Berufe, die es  in einer Stadt gibt, auf ihrem Betriebsgelände vorweisen kann. Schwerstarbeit leisten die Arbeiter an den Hochöfen. Ihre Arbeitsbedingungen sind sehr belastend. So müssen wegen der Hitze und der Arbeitskleidung in einer 8-Stunden-Schicht mindestens 8 Liter Wasser getrunken werden. 

In der Ausstellung der Stahlwelten erhielten die Jugenlichen einen Überblick der Betriebsgeschichte, der Produktion und gefertigten Produkte. Bei der Werksführung bekamen wir einen Eindruck von der Größe des Betriebes.

 

Schülerinnen der Neuen Mittelschule Frankenmarkt äußerst erfolgreich beim Jugendrotkreuz – Erste Hilfe – Bezirkswettbewerb

Erstmals nahmen zwei Gruppen der NMS Frankenmarkt am Erste Hilfe-Wettbewerb des Jugendrotkreuzes in Timelkam teil. Das anfänglich mulmige Gefühl, als Newcomer gegen altbewährte Teams antreten zu müssen, wich bald der Begeisterung, gut bzw. sehr gut abgeschnitten zu haben.

So gelang der ersten Gruppe mit Sultan Demir, Christina Geier, Anna Kritzinger, Eva Kritzinger und Claudia Spießberger das Erreichen des ERSTE HILFE – LEISTUNGSABZEICHENS in GOLD und der hervorragende dritte Platz. Die Schülerinnen dürfen am 21. Mai zur Landesmeisterschaft in Grieskirchen fahren. Sowohl beim theoretischen Teil als auch in den praktischen Bewerben in Einzel- und Gruppenwertung konnten sie mehr als 90 % des Punktemaximums erreichen.

 

Auch für die zweite teilnehmende Gruppe ging der Tag sehr erfolgreich zu Ende, erreichten sie doch das ERSTE HILFE – LEISTUNGSABZEICHEN in BRONZE. Stolz nahmen Lea Pichler, Josefa Pillichshammer, Sofia Pillichshammer, Elisabeth Schachner, Kordula Schlader und Evelyn Schweighofer ihre Urkunden und Plaketten in Empfang.

 

PSI Dr. Helga Kreuzhuber gratulierte den Mädchen und dankte ihnen für ihr soziales Engagement. Auch der Erste Hilfe – Lehrbeauftragten der NMS Frankenmarkt, Petra Wilhelm, dankte sie für ihren Einsatz betreffend das Rote Kreuz. Schließlich wurden etliche Trainingsstunden freiwillig und außerhalb des Unterrichts abgehalten.

 

Damit auch in den kommenden Jahren die sozialen Bereiche nicht zu kurz kommen, kamen die Jugendbetreuer des Jugendrotkreuzes Frankenmarkt, David Seidl und Julia Rudolph vor kurzem bereits zu den 1. und 2. Klassen der NMS Frankenmarkt. Dabei erfuhren die SchülerInnen jede Menge über den Rettungsdienst, über Erste Hilfe – Maßnahmen und über die Gruppenstunden beim Jugendrotkreuz.

"Get social", das Motto des Jugendrotkreuzes wird an der NMS Frankenmarkt gelebt.

 

Bericht:                                                                                                Johann Auer


Projektwoche der ersten Klassen in Admont

 

Vom 18. bis 22. Mai 2015 haben 39 Kinder der ersten Klassen eine tolle Woche in Admont auf Schloss Röthelstein verbracht. Trotz schlechter Wetterprognose konnten alle Programmpunkte ohne Abstriche und teilweise bei Sonnenschein durchgeführt werden. Wenn Engel reisen ...;-)

Die Fixpunkte wie die Burg Strechau, die Stiftsbibliothek in Admont, der Erzberg und die Wanderung um den Leopoldsteinersee wurden mit den Highlights Wasserpark St. Gallen  und der Hauly Fahrt am Erzberg gekrönt.

Viel Spaß hatten die Kinder auch bei den beiden Workshops im Naturschutzgebiet Gesäuse beim Weidendom. Es wurde eifrig mikroskopiert, Altpapier recycelt und der ökologische Fußabdruck bestimmt.

 

Jana Wesenauer, Christina Schiller und Susanne Fischhofer haben beim 3D-Publikumswettbewerb den ersten Platz erreicht.

 

Am 11. Juni 2015 fand in der VARENA Vöcklabruck die Preisverleihung des 3D Projektwettbewerbs des Regionalmanagements Vöcklabruck-Gmunden statt.

Die 16 Projekte der Ober- und Unterstufe wurden an Infoständen  von den Schülern selbst präsentiert.

Von der Fachjury wurden die besten 3 Projekte der jeweiligen Kategorie gekürt. Auch des Publikum konnte eine Bewertung abgeben, die sowohl in die Fachjurywertung einfloss, als auch eigenständig gewertet worden ist.

Das Projekt "Haushaltsmüllpresse" von Jana, Tina und Susanne hat diesen Publikumspreis gewonnen.

Das Projekt "Recyclbarer Spitzer" (Paul Schiller, Dißlbacher David), "Teetasse mit Teebeutelhalter" (Nadja Plainer, Sarah Steger, Julia Dichtl), "Eisschaber" ( Thomas Lachner, Niklas Disslbacher) und "Multifunktionstisch" (Daniel Haslauer) erhielten eine Urkunde zum erreichten 4. Platz.

 

Wir gratulieren sehr herzlich!

Theaterbesuch der 2. Klassen

der NMS Frankenmarkt


Ein besonderes Erlebnis brachte der 15. Juni 2015  den SchülerInnen der 2. Klassen der Neuen Mittelschule Frankenmarkt.  Im Deutschunterricht standen heuer die griechischen Sagen auf dem Lehrplan, auch im Geschichtsunterricht wurde die griechische Antike durchgenommen.

 

Zum Abschluss des fächerübergreifenden Projektes  besuchten die SchülerInnen eine Aufführung des Stückes „Eine Odyssee“ , frei nach Homer, im Schauspielhaus Salzburg.

 

Die Jugendlichen waren von der Inszenierung, dem Bühnenbild und den schauspielerischen Qualitäten begeistert. 

 

Zwei Drittel beurteilten die Aufführung mir „Sehr gut“, fast alle anderen  mit „Gut“. Bis auf wenige Ausnahmen meinten alle: „So eine Theaterfahrt möchten wir nächstes Jahr wieder machen.“

 

Petra Wilhelm                                                                              Johann Auer

2 A – Klasse                                                                                 2 B - Klasse

Kräuterpyramide

Im Rahmen der unverbindlichen Übung „Gesunde Schule“ sowie im Biologieunterricht der 3a Klasse pflanzten die Schülerinnen und Schüler verschiedene Kräuter in eine Kräuterpyramide.

Dabei erfuhren die Schüler auch Wissenswertes über Verwendungsmöglichkeiten bzw. Wirkung dieser Kräuter.

Die Kräuter werden im Unterrichtsfach Ernährung und Haushalt verwendet.

 

Besuch bei der Firma Aqotec in Weißenkirchen


im Zusammenhang mit dem 3D Projekt besuchten die Schülerinnen und Schüler der dritten Klassen am 25. und 26.Februar die Firma Aqotec in Weißenkirchen.


Dipl.FW Thomas Streicher informierte zuerst über die Entwicklung der Firma, ihre Ziele und Pläne bezüglich des Klimabündnisses 2020. Im Anschluss besichtigten wir die Werkhallen und die Büros. Die Schülerinnen und Schüler  erhielten einen Einblick von der Planung und Entwicklung bis zur Fertigung einer Wärmeübergabestation.

Als Abschluss erhielten die Schülerinnen und Schüler noch eine Stärkung.


Wir bedanken uns bei der Firma Aqotec sehr herzlich für die freundliche Aufnahme und die interessante Führung.



27 Schülerinnen und Schüler der 3. Klassen hatten am 5.2.2015 die Gelegenheit die FH OÖ Campus Wels zu besuchen. Die Jugendlichen nehmen am 3D Projektwettbewerb des Regionalmanagement Vöcklabruck-Gmunden teil.

 

Bei dem Besuch am Campus Wels wurden den Schülerinnen und Schülern der 3D Druck in Metall und Gips, die Materialprüfung ( Dehnung und Härte), das Rasterelektronenmikroskop, die Fräs- und Drehmaschinen und CNC-Maschinen gezeigt und ausgezeichnet erklärt.

 

Dieser Besuch war der erste Schritt für das 3D Projekt. Nun sollen  die Jugendlichen mit einem 3D Zeichenprogramm Gegenstände ihres Alltags oder neue Erfindungen konstruieren und designen.

 

Nach einer schulinternen Vorausscheidung werden die besten drei Projekte eingereicht.

Schikurs der 2. Klassen  in Maria Alm


Vom 9. bis zum 13.März verbrachten die Schülerinnen und Schüler der 2. Klassen einen sprechenfür sich selbst.Schikurs in Maria Alm Der Schnee war toll,  die Unterkunft und das Essen phantastisch. Die Schishow  am Mittwoch Abend begeisterte alle. Bei Hüttenspielen und Klassenmeisterschaften wurden die Abende in lustiger Gemeinschaft verbracht.


Schitag in Gaisau Hintersee der 2. Klassen

Bei traumhaftem Winterwetter und perfekten Schneeverhältnissen fuhren die 2. Klassen am 3. Februar 2015 nach Gaisau Hintersee.Dort erwartete sie ein umfangreiches und abwechskungreiches Programm:

Schneeschuhwandern, Bobfahren, Materialcheck, Lawinenkunde und natürlich Schi fahren.

Fotos von dieser Veranstaltung werden hier bald zu sehen sein!

Erste Hilfe Kurs 2015

Auch in diesem Schuljahr absolvieren unsere Schülerinnen und Schüler der 4.Klassen einen 16 Stunden Kurs in Erster Hilfe. Dieser Kurs ist ein fester Bestandteil in unserem Streben die Schülerinnen und Schüler auch auf Notsituationen vorzubereiten. Außerdem gilt die Kursbestätigung auch für die späteren Führerscheinkurse.


Die Kursteilnehmerinnen und Kursteilnehmer erwerben in diesem Kurs Kenntnisse, das richtige Verhalten bei Unfällen, wie Verbände angelegt werden,  die richtige  Erstversorgung bei unterschiedlichen Verletzungen, sowie die lebensrettende Herzmassage und Mund-zu-Mund-Beatmung.


Den Beginn machten die Schülerinnen und Schüler der 4a Klasse in der Woche vor den Weihnachtsferien. Alle waren mit großem Eifer dabei, wie man an den Aufnahmen sehen kann.


In der Woche vor den Semesterferien wird die 4b Klasse diesen Kurs absolvieren und nach den Semesterferien sind die Schülerinnen und Schüler der 4c Klasse an der Reihe.


Helfen kann Leben retten und ist daher wichtig!

Babuschka und das Christkind...

 

Vor rund 2000 Jahren kam ein kleines Kind in einem Stall zur Welt...

 

Nicht das klitzekleinste Staubkörnchen lässt sich finden in Babuschkas (Christina Geier 4C) blitzsauberem Haus. Aber vor lauter Putzen bemerkt Babuschka gar nicht, was um sie herum so Wunderbares geschieht: Sie übersieht den neuen Stern am Himmel und den Engel in ihrem Garten. Und sie hat auch keine Zeit, die Heiligen Drei Könige auf der Suche nach dem neugeborenen Kind zu begleiten. Wer soll den Abwasch erledigen? Aber dann kommt Babuschka doch noch rechtzeitig zum Stall und erlebt dort ihr Weihnachtswunder!

 

Als spezielles Weihnachtsprogramm zeigte die Theatergruppe der NMS Frankenmarkt in der Adventszeit 2014 das kleine, aber feine Stück „Babuschka findet das Christkind“. Inspiriert von der alten russischen Legende und dem Bilderbuch von Horn/Fatus wurde ein ungewöhnliches Krippenspiel inszeniert.

Bei der Premiere, die pünktlich am 1. Adventsonntag im Rahmen des Frankenmarkter Advents im Schloss Stauff stattfand, ernteten die 7 Schauspielerinnen viel Applaus. Weitere Aufführungen fanden im Altenheim Frankenmarkt für die Seniorinnen und Senioren und an der NMS Frankenmarkt statt.

Bericht und Foto von Gertraud Gruber

Weihnachtsaktion 2014

Christkindl aus der Schuhschachtel“ heißt die Weihnachtsaktion der OÖ. Landlerhilfe, die heuer bereits zum fünfzehnten Mal durchgeführt wird.

Kinder und ihre Familien füllten Pakete mit Süßigkeiten, Schul- und Spielsachen, die dann direkt an Kinder in den ukrainischen Waldkarpaten verteilt werden, dort wo auch die Altoberösterreicher leben.

Diese humanitäre Aktion wird unterstützt von der OÖ. Landesregierung, von hunderten Schulen, Kindergärten und Gemeinden und vielen Betrieben und Privatpersonen.

Schulsachen, Spielsachen, Winterartikel (Schal, Haube, Handschuhe), CD´s, Hygieneartikel (Shampoo, Duschgel, Seife, …) und Süßigkeiten (Schokolade, Bonbons und dergleichen) sammelten die Schüler und Schülerinnen der Neuen Mittelschule Frankenmarkt und verpackten die Schachteln in Weihnachtpapier. 80 Schuhschachteln wurden am 4. Dezember 2014 abgeholt.

Herzlichen Dank an alle Eltern, die ihr Kind bei diesem Schenken unterstützten.

 

Die spark7 SLAM Tour macht Station in Frankenmarkt

Die spark7 SLAM Tour bringt Bewegung in die Schule
Auf ihrem Weg durch Österreich machte die spark7 SLAM Tour am 29.September 2014 wieder Station in der NMS Frankenmarkt. In qualitativen Workshops von Experten aus den Bereichen Sport und Sprache wurden die Schülerinnen und Schüler begeistert. Außerschulisches Know-How wurde in unsere Schule gebracht.
Diese  Bildungs- und Bewegungsinitiative hat sich zur größten Veranstaltungsreihe im Land entwickelt. Das Ziel, Freude an der Bewegung zu vermitteln, hat Mr. O`Neil, ein ehemaliger Basketballprofi, den Kindern der 1./ 2. und 3.Klassen vermittelt.

Mit großer Entäuschung nahmen die 4a und 4b zur Kenntnis, dass nur die 4c an dem Englisch Workshop teilnehmen konnte.

Kennenlerntage der ersten Klassen 11./12.9.2014 in Litzlberg

Die 1a (KV Monika Kaltenbrunner ) und die 1b (KV Patrick Bleckenwegner) verbrachten im JRK Haus  in Litzlberg zwei Kennenlerntage.

Diese Tage stellen die Klassengemeinschaft in den Mittelpunkt. Spielerisch konnten die Schülerinnen und Schüler einander besser kennen lernen. Die Kinder haben auch festgestellt, welcher Lerntyp sie sind.

Um- und Ausbau der NMS Frankenmarkt

Jänner 2015

 

Der Neubau war bereits im September 2014 bezugsfertig und die Schülerinnen und Schüler fühlen sich in den neuen Klassenräumen sehr wohl. Der Musikraum, die Schulküche und der technische Werkraum befinden sich noch im Containerbau.

Bis zu den Semsterferien sollen die Renovierungsarbeiten auch im Altbaubereich fertiggestellt sein. Dann kann das gesamte Haus wieder genutzt werden.

Die Verkürzung der Bauzeit um 1,5 Jahre ist einer enormen logistischen Meisterleistung aller beteiligten Firmen zu danken.

August 2014

 

Der Neubau ist fast fertig. Die neuen Klassenräume werden sehr freundlich und hell. Die ersten Schulmöbel sind bereits geliefert.

 

Im Bereich des Altbaus wird zur Zeit der dritte Stock abgetragen und die Klassen renoviert. Mit Schulbeginn 2014/15 wird der Neubau bezogen und bis Dezember 2014 sollen die meisten Arbeiten im Haus abgeschlossen sein.

September 2013

 

Unsere Schule wird derzeit erneuert und modernisiert.

 

Der Schulbetrieb ist aber nicht beeinträchtigt. Sehr laute Bauarbeiten werden in der unterrichtsfreien Zeit durchgeführt.

 

Nach dem Abriss des alten Turnsaales und des Gardarobentraktes, ist der Neubau bereits bis zur dritten Geschoßdecke fortgeschritten.

Alle Fenster sind im Neubau bereits montiert und die Innenarbeiten gehen während der Wintermonate zügig voran.

 

Der neue Turnsaal wird voraussichtlich im Herbst 2014 benützbar sein.

 

Vor der Volksschule ist ein Containertrakt eingerichtet worden.

Im Erdgeschoß befindet sich die Schulküche und ein Konferenzzimmer. Die Ausspeisung befindet sich im 1. Stock und der Hort ist im 2. Stock untergebracht. 

Schuljahr 2017/18

Aktuelles