Abschiedsfeier für Dir. OSR Klaudia Rahofer

 

Am letzten Schultag verabschiedeten wir unsere Direktorin Frau Klaudia Rahofer in den wohl verdienten Ruhestand.

Sie war Ihre gesamte Zeit als Lehrerin an dieser Schule und leitete diese in den letzten 12 Jahren. Sie war maßgeblich an der Neugestaltung unserer Schule beteiligt.

Die Feierstunde wurde musikalisch umrahmt von einigen, unter der Leitung von Dipl.-Päd. Maria Krois-Harringer und SR Richard Harringer.

Frau SR Ingrid Schuller führte durch die Feier und schilderte den Lebenslauf von Frau OSR Rahofer.

PSI HOL Dipl.-Päd. Dr. Helga Kreuzhuber hob in ihrer Laudatio die pädagogischen Fähigkeiten von Dir. Rahofer hervor, dankte Ihr für Ihr Engagement und überreichte Dank und Anerkennung durch den Landesschulrat von OÖ.

Bürgermeister Manfred Hadinger bedankte sich für die gute Zusammenarbeit während der Zeit des Umbaus.

Zuletzt bedankten sich die Klassensprecher der einzelnen Jahrgänge.

Liebe Klaudia wir wünschen Dir im Ruhestand viel Gesundheit und schöne Tage und danken Dir für viele schöne Jahre.

Projekttage auf Burg Finstergrün

 

Als wir am Montag, nach einer langen Busfahrt bei der Burg Finstergrün angekommen waren, stiegen wir eine unendlich lange Wendeltreppe mit unseren Koffern bzw. Reisetaschen hinauf zu unseren Zimmern im vierten, fünften und sechsten Stock des Burgturmes.

 

Während die Schülerinnen und Schüler der 2a Klasse die Burg besichtigten, was sie sehr spannend fanden, war die 2b auf dem Jagglerhof (Bauernhof). Danach wurde getauscht. Beide Klassen machten auf dem Hof selbst Palatschinken, die sehr, sehr lecker waren. Jeder hatte einen eigenen Job: Eier, Milch und Mehl verrühren, Pfanne befüllen, Palatschinken backen, mit Marmelade bestreichen, zusammenfalten, bezuckern und servieren.

 

Am Dienstagvormittag fuhren wir zur Burg Mauterndorf. Dort erhielten wir Audioguides, mit denen wir die Burg besichtigten und wir uns über das Leben auf einer Burg informieren konnten.

 

Danach teilten wir uns in drei Gruppen und spielten ein Fest des Fürsterzbischofs Leonhart von Keutschach in der Burg nach. Dafür verkleideten wir uns mit mittelalterlichen Gewändern, erlernten Tänze, zeigten Ritterspiele und Gauklereien. Wir lernten welche Tischsitten damals wichtig waren.

 

Am Nachmittag hatten wir viel Spaß im Erlebnisbad Mauterndorf. Da es später leider zu regnen begann, fuhren wir zur Burg zurück und verbrachten den Rest des Tages auf der Burg mit Spielen.

 

Am Mittwoch besichtigten wir die Burg Hohen Werfen und waren von der Greifvogelflugvorführung begeistert.

 

Lydia, Ilona, Christina (2a)

 

Exkursion FF Frankenmarkt

 

Im Schwerpunktfach Chemie besuchten die Schüler der Schwerpunktgruppe der 3. Klassen die FF Frankenmarkt. Dabei konnten sie eine Löschübung an einem Ölbrand durchführen. Der Komandant der FF Frankenmarkt Herr Heinz Kirtsch zeigte den interessierten Jugendlichen die Ausrüstung der Feuerwehr, informierte sie über Brandklassen, Brandursachen und ging auf ihre Fragen ein.

Danke für den interessanten Nachmittag.

Schikurs der 2. Klassen in Maria Alm

 

Es können nur "Engerl" auf dem Schikurs gewesen sein. Wie sonst kann es sein, dass der Schnee in Massen kam und die Sonne vom "fetzblauen" Himmel strahlte.

Bei traumhaftem Wetter konnten die Schülerinnen und Schüler den Schilauf genießen. 15 Anfänger, die noch nie auf Schiern gestanden sind, erlernten diese Sportart so, dass sie bereits am vierten Tag ein Abfahrt vom Gipfel meisterten.

Viel Spaß hatten die Kinder auch bei den Spielemeisterschaften und den Klassenmeisterschaften.

Es war ein gelungener Schikurs!

Bewegte Pause

Der Auschuss der Gemeinde "Familie und Gesundheit"  hat unserer Schule zwei Tischfussballspiele für die Pausen und zwei Tischtennistische für den Turnunterricht finanziert.

Herzlichen Dank!

Den Kindern macht es riesigen Spaß!

Wienwoche der 4. Klassen


Die vierten Klassen besuchten von 20. bis 25. September 2015 im Rahmen der Wien-Aktion unsere Bundeshauptstadt. Die Schüler und Schülerinnen besichtigten das Parlament, die UNO-City, das ORF-Zentrum, das Schloss Schönbrunn, den Stephansdom, den Flughafen und das Technische Museum.


Zwischen den vielseitigen und interessanten Führungen hatten die Schülerinnen und Schüler der NMS Frankenmarkt auch bei einer Rätsel-Rallye die Gelegenheit, die Sehenswürdigkeiten des 1. Bezirks selbstständig zu erkunden und ihr Wissen über Wien unter Beweis zu stellen.


Auch das Abendprogramm war sehr bunt. So genossen die vierten Klassen den abendlichen Blick vom Donauturm auf die Lichter der Stadt Wien. Auch die Nachtführung im Naturhistorischen Museum war für viele Kinder ein neues Erlebnis. Natürlich standen auch ein Musical- und ein Kinobesuch auf dem Programm. Der Besuch im Prater am Donnerstagabend rundete diese sonnige und interessante Woche ab.



A  WEEK  IN  VIENNA

From September 20th to 25th , 2015

 

We had to go to the train station at ten past one on Sunday. Approximately after two hours we arrived in Vienna. There we walked to our youth hostel, it was not far away from the station.

The girls´ rooms were separate from the boys´. In our room there were four bunk beds.

I slept there with seven other girls. We had our breakfasts, lunches and dinners in the hostel. Daily we woke up around six o`clock and went to bed between ten and eleven.

The days were quite long!

 

In the evening of the first day we visited the Natural History Museum. There we saw lots of stuffed animals only with our guide`s torch. Finally we entered the roof: What a view!

We could see all around the “Ringstrasse”!

 

On the next days we visited most of the famous sights of the city: the “Stephansdom”, the Parliament, the airport, the castle of Schönbrunn, the “Hofburg” and the UNO City.

The “Stephansdom” is a wonderful cathedral. I was sorry that I didn`t understand what the tour guide explained, because I have just begun to learn German.

One evening we went up the “Donauturm”, from where we had an amazing view over Vienna and its surrounding. There is a restaurant on the top of the tower and it moves!

 

I really enjoyed the last evening: we visited the “Prater”, an area full of funny and “dangerous” entertainments. We had a lot of fun there! I also talked to a young woman who came from Hongkong.

 

My favourites were the zoo - I loved to see the pandas and the tigers – and the “Sisi Museum” in the “Hofburg”. The stay in the ORF studios also was quite nice.

 

I must not forget to mention our visit of the musical “Mary Poppins”. I understood almost the whole story because it was translated into English on two TV sets.

 

On Friday early afternoon we left Vienna. I was really tired, but I enjoyed the week.

I learned a lot of new German words!

Written by Eva Hüse, freshly imported from Hungary

 

 

Schuljahr 2017/18

Aktuelles